Rentenmärkte, quo vaditis?

Die deutschen Bundesanleihen mit 10 jähriger Laufzeit bieten aktuell (Januar 2015) Zinsen in Höhe von 0,47% pro Jahr. In den USA, dem Markt mit der international vermutlich größten Bedeutung, haben wir nach einem bereits spürbaren Anstieg aktuell 2,10%.

Die Angst vor steigenden Zinsen

Der Markt erwartet in den USA einen Leitzinsanstieg in der zweiten Jahreshälfte 2015. Es stellt sich die Frage was dann letztlich wirklich passiert. Ausgehend von den Erwartungen der Marktteilnehmer gemessen über die Forward–Rates bleibt der Anstieg in seiner Dimension aber wohl gebremst (siehe Abbildung).

Dennoch müssen wir mit Kursverlusten an den Rentenmärkten rechnen.  Die Entwicklung der US–Zinsen hat sicherlich erheblichen, gleichgerichteten Einfluss auf die Zinsen in anderen Weltregionen. Und auch die Zinsen für Corporate Bonds sind zwischenzeitlich extrem tief, hier muss ebenfalls mit einem Zinsanstieg gerechnet werden.

Ein Zinsanstieg von 1% bedeutet bei dem heutigen Zinsniveau für z.B. 10 jährige Anleihen nur unwesentlich weniger als 10% Kursrückgang der betroffenen Anleihen.

Erwartete Zinsen für 2- und 10-jährige Staatsanleihen. Stand Ende Dezember 2014.

So weit so gut, das ist aber leider noch nicht alles

Entsprechende Bewegungen an den Rentenmärkten verlaufen heute relativ schnell und heftig, sind also ohne Prophylaxe nur schwer vermeidbar. Erschwerend kommt aber noch hinzu, dass die Liquidität in den Bondmärkten zwischenzeitlich massiv ausgetrocknet ist. Fondsmanager beklagen sich darüber, dass sie selbst beim Verkauf von Staatsanleihen größerer Länder wie z.B. Spanien größere Probleme haben. Barclays hat berechnet, dass die Liquidität für Corporatebonds seit 2007 um ca. 70% (!) zurück ging.

In negativen Marktphasen stellt die mangelhafte Liquiditätssituation ein erhebliches Problem dar und Bonds können dann nur mit teilweise erheblichen Kursabschlägen, oder eventuell sogar gar nicht veräußert werden.

Eine Lösung des Problems liegt darin, nur in liquide Anleihenmärkte via Futures zu investieren. Mit unserem Konzept „TOM Bond Future Index“ begegnen wir der Problematik zielbewusst. Ein spezielles Risiko–Overlay–System begrenzt die Risiken zusätzlich.

Werner Egeler

Vorstand Microstep Financial Markets AG
+49 2254 830250
werner.egeler(at)microstep.de