Simulation mit Aquantec Ocean: Gleichzeitige Portfolioprognose von Ertrag und Risiko

Institutionelle Anleger streben an, den Ertrag Ihrer Anlagen zu maximieren und sich dabei innerhalb von Risikogrenzen zu bewegen, die sich aus der Risikoneigung des Unternehmens ergeben. Sehr volatile Märkte und vor allem ein nie dagewesenes Niedrigzinsumfeld mit teils negativen Zinsen stellen hohe Herausforderungen für die Marktteilnehmer dar. Zudem erfordern neue Produkte fortschrittliche Techniken für Abbildung, Bewertung und Analyse.

„Im Bereich von Portfolioanalysen, -simulationen und -stresstests arbeiten wir seit 2009 vertrauensvoll und erfolgreich mit der Aquantec AG zusammen. Die Fachkompetenz der handelnden Personen und die außer­ge­wöhn­liche Leistungsfähigkeit der Software sind ein Vorteil, den wir gerne für unsere Beratungsmandate nutzen."

(Markus Höchtl, Managing Partner der Microstep AG)

Vorausschauendes Portfoliomanagement und Portfolioprognosen

Für vorausschauendes Portfoliomanagement ist es unabdingbar, das aktuelle Portfolio zu verstehen, jedoch auch die Folgen von Anlageentscheidungen in der Zukunft möglichst genau abschätzen zu können. Die Ausrichtung des Portfolios folgt dabei Anlagestrategien, die laufend überprüft und bei Bedarf überarbeitet werden müssen.

Um eine optimale Verteilung der Kapitalanlagen jetzt und im Zeitablauf zu erzielen und Portfolien auch in schwierigem Marktumfeld effizient steuern zu können, müssen Investoren vielfältige Aufgaben bewältigen:

  • Erfassung und Verwaltung aller Anlagepositionen in konsistenter Weise,
  • zuverlässige Berechnung korrekter Preise für alle Produkte und Assetklassen,
  • Ermittlung von Risiken eines Portfolios im Hinblick auf verschiedene Risikofaktoren,
  • Kombination von Marktbewertungs-, Buchhaltungs-, Liquiditäts- und Risikobetrachtungen,
  • Vorhersage der zukünftigen Performance und Entwicklung eines Portfolios, 
  • Untersuchung von unterschiedlichen Alternativen und Strategien der Portfolioallokation,
  • Erfüllen interner und externer Anforderungen an die Dokumentation und das Reporting.

Wie können all diese Anforderungen erfüllt werden? Wie können insbesondere möglichst genaue Portfoliosimulationen unter gleichzeitiger Berücksichtigung von Marktbewertungs-, Buchhaltungs-, Liquiditäts- und Risikoaspekten durchgeführt werden?

Aquantec Ocean Risk Analysis View

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Aquantec Ocean Reporting Workbench Pivot

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Aquantec Ocean Reporting Workbench Chart

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Aquantec Ocean Pricing View

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Aquantec Ocean Portfolio Simulations Results

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Aquantec Ocean Fixed to Float Bond

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Aquantec Ocean Market Data View

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Umfassende dynamische Analyse und Simulation von Anlagestrategien

Das Know-how und die Technologie der Aquantec AG ermöglichen es, die zukünftige Entwicklung eines Portfolios zu simulieren und zu analysieren. Szenarien und komplexe Stresstests (auch im Bereich negativer Zinsen) können flexibel erstellt werden, um den Einfluss von Marktbedingungen auf die Markt- und Buchwerte, Liquidität und die Gewinn- und Verlustkennzahlen zu ermitteln. Genau für diesen Zweck wurde die Software Aquantec Ocean entwickelt und ist seit Jahren bei unseren Kunden im Einsatz.

Mit unserer Software können alle Assetklassen eines Portfolios gemeinsam innerhalb einer unter- oder mehrjährigen Projektion in die Zukunft bewertet werden. Sowohl Handels- als auch Bilanzkennzahlen werden dabei pro Simulationspfad berechnet. Verschiedene Ansichten gestatten die Fokussierung auf unterschiedliche Ebenen, z.B. ist eine komplette Durchschau durch bestehende Fondspositionen möglich.

Benutzerdefinierte Regeln spiegeln Anlagestrategien wider und steuern die Entwicklung eines Portfolios. Regeln können kombiniert und einfach konfiguriert werden und beispielsweise Käufe, Verkäufe, Rollieren von Anleihen, Wertminderungen von Anlagen, Umschichtungen in Hinblick auf Zielallokationen, Verteilung von Fondsausschüttungen, Berücksichtigung von Liquiditätsanforderungen, Refinanzierung und Collateral beinhalten.

„Mit Aquantec Ocean sind wir in der Lage, in einem herausfordernden Umfeld unsere Ansprüche an ein fortschrittliches Risiko-Management effizient zu erfüllen und das Portfolio-Management bei der Erfüllung seines Anlageauftrages optimal zu unterstützen.”

(Rainer Jakubowski, Vorstandsmitglied des BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G.)

Vorteile für die ALM-Steuerung und Stresstest-Simulation in Banken

Verantwortungsvolles Asset-Liability-Management muss mit einer breiten Palette von Risiken umgehen: Von Duration-Mismatch bis zu Cross-Asset Marktrisiken und von Kredit- und Kontrahentenrisiko zu Liquiditäts- und Fundingrisiko.

Diese Analysen sind herkömmlicherweise in Silos fragmentiert, wobei jede Abteilung sich auf die Steuerung ihrer eigenen speziellen Risiken konzentriert. Somit fehlt der Organisation die Fähigkeit zu überwachen, wie sich verschiedene Risiken kombinieren und einander beeinflussen. Die Möglichkeit firmenweite Risiken zu verstehen, bleibt beschränkt.

Regulatorische Anforderungen steigen und verlangen von Banken, dass sie über ein voll funktionsfähiges ALM-System verfügen, um akkurat verschiedene Anforderungen adressieren zu können:

  • Kapital- und Liquiditätsanforderungen unter Basel III,
  • Szenariorechnung und vorausschauende Stresstests auf Aktiv- und Passivseite,
  • integrierte Betrachtung von Markt-, Kredit-, Liquiditäts-, Ertrags- und Bilanzrisiken,
  • Berechnung von Net Interest Income unter Berücksichtigung aller relevanter Faktoren. 

„Mehr als zehn Jahre in einer großen Bank haben mich gelehrt, wie mühevoll es ist, mit einer Software zu arbeiten, die mich nicht ausreichend unterstützt. Zugleich war ich fasziniert von fachlichen und quantitativen Fragestellungen, von komplexen Prozessen und mathematischen Methoden. Aus dieser Kombination entstand der Wunsch, eine Plattform zu schaffen, die erstklassige Arbeitsbedingungen für diejenigen schafft, die sie täglich nutzen. Eine Plattform, die Kommunikation einfach macht und flexibel auf neue Anforderungen reagieren kann.“

(Dr. Georg Meyer, Vorstandssprecher der Aquantec AG)

Vorteile für die Kapitalanlageplanung von Versicherungen

Um angesichts der Staatsschuldenkrise, des Niedrig- bzw. Negativzinsumfelds und wachsender regulatorischer Berichtspflichten die Herausforderungen in der Kapitalanlage bewältigen zu können, benötigen Versicherungen umfassende Funktionalitäten.

Auch Own Risk and Solvency Assessment (ORSA), wie es durch aktuelle regulatorische Anforderungen beschrieben ist, stellt das Risikomanagement und Kapitalanlage-Controlling vor neue Herausforderungen. Ziel ist es, kontinuierlich und in vorausschauender Weise alle Solvenzanforderungen mit Bezug auf das firmenspezifische Risikoprofil zu bestimmen.

ORSA soll ein integraler Bestandteil der Geschäftsstrategie sein und Fragen der Bestimmung der Risikoneigung mit der Kapitalanlageplanung verknüpfen. Dabei spielen u.U. folgende Aspekte eine wichtige Rolle:

  • Quantifizierung von Risk Exposure und Maßnahmen zum Kapitalschutz,
  • Simulationen und Szenarioanalysen, Stresstests und Backtests,
  • Integration von Risiko- und Solvenzkennzahlen in tägliche Prozesse.

„Seit 2012 sind wir intensiver Nutzer der Software Aquantec Ocean. Sie ermöglicht uns, die aktuellen Anforderungen von ORSA für unsere Kapitalanlagen zu erfüllen, und bietet die Flexibilität, uns auch an zukünftige regulatorische Herausforderungen leicht anzupassen.“

(Dr. Christoph Heidelbach, Hauptabteilungsleiter in der Provinzial NordWest Holding AG)

Bewältigung von Komplexität und dynamischen Anforderungen

Aquantec Ocean wurde entwickelt, um die Komplexität und die dynamischen Anforderungen des Portfoliomanagements zu bewältigen. Die moderne Architektur unserer Software gestattet es unseren Kunden, auch die anspruchsvollsten Anforderungen schnell abzubilden. Der Einsatz von Aquantec Ocean bei unseren Kunden demonstriert den hohen Nutzen von regulatorischen und bilanziellen Berechnungen in Kombination mit dem traditionell ökonomisch getriebenen Portfoliomanagement.

Miwa Blüml

Miwa Blüml ist seit 2011 Mitglied des Vorstands der Aquantec AG und verantwortlich für die Geschäftsentwicklung und Kundenbeziehungen. Sie hat über zehn Jahre Erfahrung in der Finanzindustrie und war unter anderem als Managing Partner der unabhängigen Asset-Management- und Advisory-Firma Ithuba Capital AG, als Senior Trader für das Synthetic Credit Correlation Trading der UniCredit in London und als Financial Engineer für die Bank Austria in Wien tätig.

info(at)aquantec.de