Weltwirtschaft: Stimmung neutral, Trend positiv

Die Sentix-Indices für die Wirtschaftsstimmung zeigen mittelfristig weiter einen Aufwärtstrend der Weltkonjunktur an (2011 bis heute) obwohl sich das Stimmungsbild kürzlich etwas eingetrübt hat. Sentix führt internetbasierte, wöchentliche Kapitalmarktumfragen durch, um die aktuelle Stimmung sowie die Erwartungen der Kapitalmarktteilnehmer zu erfassen. Sie spiegeln daher ein sehr aktuelles Bild der Wirtschaftsstimmung (Sentiment) wider.

Stimmung in neutralem Bereich

Das nachfolgende Diagramm zeigt die Dynamik in der Entwicklung des Sentiments (Sentix, OECD), sowie des globalen Aktienmarktes. Werte über der Nulllinie zeigen eine positive, Werte unter null ein negatives Sentiment an. Aktien, OECD-Indices und Sentix bewegen sich momentan um den neutralen Bereich und haben sowohl nach oben als auch nach unten Spielraum.

Abbildung: Konjunkturstimmung und Aktienmarkt

Der Trend ist noch Ordnung

Die positive Gesamtlage der Weltwirtschaft wird von der US-Wirtschaft und den sich erholenden Wirtschaftsregionen Asien und Europa gestützt. Diese profitieren zwar noch von den niedrigen Ölpreisen und der lockeren Geldpolitik, diese Vorteile könnten jedoch durch negative Faktoren wie schwächere Investitionen (trotz lockerer Geldpolitik) mehr als ausgeglichen werden. Erst kürzlich senkte deshalb der IWF seine Wachstumsprognosen für 2015 von 3,8% auf 3,5%. Gegenwind kommt auch aus den Volkswirtschaften der Emerging Markets. Weitere Unsicherheiten für die Fortführung des positiven Trends sind Griechenland, die Ukraine und das Thema IS.

Werner Egeler

+49 2254 830250
fm.info(at)microstep.de